Prophylaxe | Dr. Thomas Badke & Partner, Zahnärzte Berlin

PROPHYLAXE

Vorsorge ist besser als Nachsorge

 

Gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch, ein Leben lang – mit der richtigen Vorbeugung kann jeder dieses Ziel erreichen. Wir unterstützen Sie dabei.

 

Je früher man mit der Prophylaxe beginnt, desto eher können zahnärztliche Eingriffe vermieden werden. Das regelmäßige Zähneputzen allein reicht zur Vorbeugung gegen Karies und Parodontitis allerdings nicht aus. Deshalb bieten wir Ihnen ergänzend zu Ihrer häuslichen Zahnpflege diverse Prophylaxemaßnahmen in unserer Praxis an.

 

Bei der professionellen Zahnreinigung (PZR) werden sämtliche harten und weichen Beläge sowie Bakterien beseitigt. Damit erreichen wir eine effektive Vorbeugung gegen Karies und Zahnbetterkrankungen. Dabei geht die PZR viel weiter als die Belagentfernung im Rahmen der üblichen Kontrolluntersuchung, welche von allem die Zahnsteinentfernung zum Ziel hat.

 

In unserer Praxis steht am Anfang jeder PZR eine gründliche zahnärztliche Untersuchung Ihrer Mundhöhle. Danach werden von einer zahnmedizinischen Prophylaxeassistentin schonend harte und weiche Beläge auf den Zahnoberflächen und in den Zahnzwischenräumen entfernt. Mittels verschiedener Handinstrumente, kleiner Bürstchen und Zahnseide werden auch die Bereiche gründlich gereinigt, die bei der häuslichen Zahnpflege nur schwer erreichbar sind.

 

Auch Verfärbungen, die oftmals durch Kaffee, Tee oder Zigaretten entstehen, sind nach Einsatz von Spezialinstrumenten (z. B. eines Pulverstrahlgeräts) verschwunden. Die anschließende Politur glättet Ihre Zähne und verhindert eine schnelle Anheftung von Belägen. Eine nachfolgende intensive Fluoridierung durch Speziallacke schützt die Zahnoberflächen vor den Säureattacken der Mundbakterien. Zum Schluss berät Sie unsere Prophylaxeassistentin zur richtigen Zahnpflege daheim.

 

Je nach individuellem Karies- und Parodontoserisiko, sollte die professionelle Zahnreinigung in unterschiedlichen Zeitabständen wiederholt werden.

zahnarztpraxis-badke-jacobs-wiewand_therapie_parallax
Ästhetik | Dr. Thomas Badke & Partner, Zahnärzte Berlin

ÄSTHETIK

Ein strahlendes Lächeln sagt mehr als tausend Worte

 

Der Wunsch nach Schönheit ist keine Erscheinung unserer Zeit. Mit gut aussehenden Menschen werden positive Eigenschaften verknüpft. Schöne Zähne stehen für Glück, Erfolg, Gesundheit und Selbstbewusstsein. Schlechte Zähne stehen dagegen im Ruf der Verwahrlosung, bedenklichem Lebenswandel oder Krankheit.

 

Die Erhaltung und Wiederherstellung der Zahnästhetik ist ein wichtiger Bereich der Zahnmedizin. Hier wird unterschieden in vorbeugend unterstützende, therapeutische und kosmetische Zahnästhetik. So ist die Prophylaxe eine vorbeugende Maßnahme, um die natürliche Ästhetik zu erhalten und zu unterstützen. Die Kieferorthopädie, zahnfarbende Füllungen im Front- und Seitenzahnbereich sowie zahntechnische Maßnahmen dienen der Zahnumstellung, der Bisskorrektur, dem Zahnaufbau und der Wiederherstellung, dem Zahnlückenschluß und der Wiederherstellung der Phonetik aus therapeutischer und kosmetischer Sicht. Das Aufhellen der Zähne, genannt „Bleaching“, stellt mehr eine kosmetische Art der Ästhetik dar.

 

Wir bieten Ihnen alle Varianten der ästhetischen Zahnheilkunde an, denn wer möchte nicht mit einem schönen Lachen bezaubern.

OPTISCHE SIGNALE SETZEN

 

zahnfarbene Füllungen
Implantate und implantatgetragener Zahnersatz
zahnfarbener Zahnersatz
Professionelle Zahnreinigung
Bleaching 
Zahnstandskorrektur
Kinderbehandlung | Dr. Thomas Badke & Partner, Zahnärzte Berlin

KINDERBEHANDLUNG

Gesunde Zähne von Anfang an

 

Der Grundstein für eine optimale Mundhygiene wird schon im Kindesalter gelegt. Deswegen bieten wir einfühlsame und kindgerechte Behandlungen in angstfreier Atmosphäre zur Einführung in spätere Behandlungsmethoden. Ob Zahnputzschule, Kinderprophylaxe oder spielerischer Umgang mit den notwendigen Behandlungen: Ihr Kind erfährt eine schonende und sanfte Umsetzung in unserer Praxis.

 

Gesunde Milchzähne sind eine wichtige Voraussetzung für ein gesundes Gebiss mit bleibenden Zähnen. Die Milchzähne sind nicht nur wichtig für die Entwicklung der richtigen Kieferstellung und die Anlage der bleibenden Zähne. Sie sind auch für die korrekte Kaufunktion, Sprachentwicklung und nicht zuletzt für die Entwicklung eines fröhlichen, selbstbewussten Kindes mitverantwortlich.

 

Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihr Kind. Sie begleiten Ihr Kind in das Behandlungszimmer, dort kann es spielerisch seinen ersten Besuch beim Zahnarzt erleben. Empfehlenswert ist ein Zahnarztbesuch bereits ab dem Durchbruch der ersten Zähne.

zahnarztpraxis-badke-jacobs-wiewand_therapie_parallax_3
Kieferorthopädie | Dr. Thomas Badke & Partner, Zahnärzte Berlin

KIEFERORTHOPÄDIE

Es ist nie zu spät für ein schönes Lächeln.

 

Die Natur formt nicht nur gerade Zahnbögen. Oftmals sind kleine Zahnfehlstellungen charmant. Doch massive Kieferfehlstellungen müssen korrigiert werden, um eine optimale Funktion und Ästhetik wiederherzustellen.Ob feste oder lose Zahnregulierungen den erwünschten Erfolg bringen, entscheiden wir nach eingehender Analyse gemeinsam mit dem Patienten.

 

Selbstverständlich behandeln wir auch erwachsene Patienten. Mit unsichtbaren Schienen,  sogenannten Alignern, erzielen wir individuell auf Sie abgestimmt einen sichtbaren Erfolg. Mit diesen Schienen, die zu den Mahlzeiten herausgenommen werden können, ist die Behandlung bequem möglich. Auch häufige Kontrolltermine entfallen, da die Schienen von den Patienten selbst eingesetzt werden.

Prothetik | Dr. Thomas Badke & Partner, Zahnärzte Berlin

PROTHETIK

Individueller Zahnersatz

 

Herzhaft lachen ist die beste Medizin. Zu schade, wenn Sie darauf verzichten, um unschöne oder beschädigte Zähne zu verbergen. Dank der Vielfalt unserer Materialien und Techniken können wir Ihnen zahlreiche individuelle, hochwertige und körperverträgliche Alternativen bei Zahnersatz bieten.

 

Wenn Situationen wie Unfall, Krankheit oder einfach zunehmendes Alter einen Zahnersatz erforderlich machen, muss heute Keinem mehr das Lachen vergehen. Die moderne Zahnprothetik macht es leicht, unter verschiedenen Arten von Prothesen, Kronen, Brücken oder Implantaten Ihren ganz individuellen Zahnersatz zu wählen. Ein intaktes Gebiss ist – ob jung oder alt – wichtige Voraussetzung für die Gesundheit Ihres gesamten Organismus und steht somit für mehr Lebensqualität und Lebensfreude.

Die Zahnprothetik auf einen Blick

 

Zahnkronen
Zahnimplantante
Brückenversorgung
Herausnehmbare Teleskop-Prothesen
Teilprothesen
Totalprothesen
Implantolgie | Dr. Thomas Badke & Partner, Zahnärzte Berlin

IMPLANTOLOGIE

Vorsorge ist besser als Nachsorge

 

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die chirurgisch im Kieferknochen verankert werden, um einen oder mehrere Zähne zu ersetzen. So können nach einem Zahnverlust die entstandene Lücke bzw. entstandenen Lücken ohne Einbeziehung der Nachbarzähne ästhetisch versorgt werden. Besonders im Frontzahnbereich sind Zahnimplantate eine ideale Lösung, um auf eine Brücke (mit der Überkronung von zwei gesunden Nachbarzähnen) verzichten zu können. Im Fall von größeren Zahnlücken oder gar zahnlosem Kiefer können Zahnimplantate zu einem besseren Kau- und Lebenskomfort führen.

 

Vor jeder Implantation fertigen wir ein 3D-Röntgenbild (DVT) hier in unseren Praxisräumen an. Dieses dient der besten Diagnostik des vorhandenen Knochens und zeigt eindeutig den Verlauf der anatomischen Strukturen, wie Kieferhöhlen und Nerven.

 

Zahnimplantate sind modern, zeitgemäß und bieten die eleganteste Lösung für therapeutische Versorgungen mit Zahnersatz.

familienpraxis-dr-badke_cerec

CEREC

Zahnersatz in nur einer Sitzung

 

Die Erwartungen und Ansprüche an die moderne Zahnmedizin steigen kontinuierlich. Schließlich soll Zahnersatz möglichst nicht vom natürlichen Zahn unterscheidbar sein. Zahnersatz soll aber auch schnell gehen – am besten in einer einzigen Sitzung. Deshalb haben wir uns in der Praxis für das CEREC-System entschieden.

 

CEREC steht für Ceramic Reconstruction. Damit können Inlays, Veneers oder Kronen direkt in nur einer Sitzung hergestellt werden. Nachdem der betroffene Zahn mittels einer 3D-Kamera gescannt wurde, erstellt der Zahnarzt ein räumliches Computermodell des Zahns und des Zahnersatzes. Das kann beispielsweise eine Krone sein. Anschließend wird aus einem allergenfreien, natürlichen Werkstoff der Zahnersatz in nur wenigen Minuten herausgefräst. Dank der hohen Präzision der heutigen Geräte kann er sofort eingesetzt werden.

 

Mit CEREC hergestellter Zahnersatz eignet sich auch hervorragend für Implantatgetragenen Zahnersatz. Im Vergleich zu einer Brücke müssen dabei keine gesunden Nachbarzähne beschliffen werden. Bei weiteren Fragen zur Implantologie und CEREC beraten wir Sie natürlich sehr gerne!

zahnarztpraxis-badke-jacobs-wiewand_therapie_parallax_2
Endodontie | Dr. Thomas Badke & Partner, Zahnärzte Berlin

ENDODONTIE

Zahnwurzelbehandlung mit neuester Technik

 

Eine Wurzelkanalbehandlung ist angezeigt, wenn das Weichgewebe im Zahn (Zahnnerv) durch Bakterien infiziert wurde und sich entzündet hat. Eine unbehandelte Nerventzündung (Pulpitis) kann sehr schmerzhaft sein und zu einer Entzündung des Kieferknochens führen. Hierbei ist die Wurzelkanalbehandlung eine Möglichkeit den Zahn zu erhalten. Sie umfasst eine oder mehrere Behandlungssitzungen, in denen der Zahn eröffnet, die Wurzelkanäle aufgesucht, gereinigt und desinfiziert, die Kanallänge bestimmt und die Wurzelkanäle abgefüllt werden.

 

Seit 01.01.2004 wurden für diese Art der Behandlung Richtlinien von den gesetzlichen Krankenkassen und dem Gesetzgeber eingeführt, die eine komplette Erstattung durch die gesetzlichen Krankenkassen stark einschränken. Es können Kosten für moderne maschinelle Aufbereitungsverfahren entstehen. Sehr schwierige anatomische Verhältnisse der Zahnwurzeln oder im Seitenzahnbereich fehlende Zähne im Gegenkiefer bzw. Nachbarzähne machen eine Privatliquidation der gesamten Behandlung notwendig.

 

Hierzu informiert die Kassenzahnärztliche Vereinigung Berlin (KZV) unter folgendem Link ausführlich: Kosteninformationen KZV

 

Im Falle einer Privatbehandlung informieren wir Sie im Vorfeld und händigen Ihnen einen Behandlungsplan aus.

Parodontologie | Dr. Thomas Badke & Partner, Zahnärzte Berlin

PARODONTOLOGIE

Zahnfleischbehandlung

 

Die Parodontologie ist die zahnmedizinische Lehre vom Zahnhalteapparat. Als Parodontitis wird die Entzündung des Zahnhalteapparates bezeichnet.

 

Die Parodontitis zählt zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen und wird durch schädliche Bakterien im Mundraum verursacht. In den meisten Fällen verläuft die Entzündungsreaktion des Körpers schmerzfrei und wird daher vom Patienten häufig erst zu spät erkannt.

 

Eine parodontale Erkrankung führt zu einer Schädigung des Kieferknochens, die unbehandelt zum Zahnverlust und anderen Erkrankungen im Körper führen kann. Die  Parodontitis ist die häufigste Ursache für Zahnverlust im Erwachsenenalter. Ein parodontal geschädigtes Gebiss kann sich negativ auf die Allgemeingesundheit auswirken und den Verlauf von anderen Erkrankungen, wie Rheuma oder Diabetes mellitus verschlechtern.

 

Daher ist eine frühe, regelmäßige und umfangreiche Diagnostik besonders wichtig, um eine gezielt, individuelle Therapie des erkrankten Zahnhalteapparates erfolgreich durchzuführen. Hierbei bilden umfangreiche prophylaktische Maßnahmen, wie professionelle Zahnreinigung, und eine intensive Mitarbeit des Patienten das Fundament jeder parodontalen Therapie. Regelmäßige Nachsorgen, die Kommunikation mit anderen medizinischen Fachrichtungen und motivierte Patienten sind der Erfolg über einen langen Zeitraum.

 

Parodontitis kann durch regelmäßige Prophylaxe beim Zahnarzt und mundgesundes Verhalten in den meisten Fällen vermeiden und eine stehende Erkrankung in ihrer Verlaufsform wesentlich abgemildert werden.

 

Im Allgemeinen ist die Zahnfleischbehandlung eine Leistung, deren Kosten die gesetzliche Krankkasse übernimmt. Allerdings gibt es Ausnahmen bei der Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse. Über die Richtlinien informiert die Kassenzahnärztliche Vereinigung Berlin (KZV) ausführlich.

familienpraxis-dr-badke_sedierung_2

SEDIERUNG

Lachgas-Sedierung, orale Sedierung und Vollnarkose

 

Eine Zahnbehandlung erleben wie im Schlaf wünscht sich fast jeder. Und dieser Wunsch ist auch für jeden erfüllbar, wenn der allgemeine Gesundheitszustand es erlaubt. In der Zahnmedizin finden drei Arten der Behandlung „im Schlaf“ Anwendung. Zum Einen die Lachgas-Sedierung und orale Sedierung, zum Anderen die Vollnarkose (ITN – Intubationsnarkose). Alle drei Varianten werden individuell bei Behandlung von Angstpatienten und größeren Therapien angewandt.

 

Dentale Lachgas-Sedierung

Bei der Lachsgas-Sedierung wird das Bewusstsein gedämpft, wobei der Patient noch auf Aufforderungen des Zahnarztes und/oder seiner Assistenz reagieren kann. Die Lachgas-Sedierung wird mittels einer kleinen Nasenmaske zum Einatmen des O2 und N2O-Gemisches durchgeführt.
Nach dieser Behandlung ist man wieder normal verkehrs- und geschäftstüchtig, fühlt sich wohl und entspannt.

 

Orale Sedierung

Die orale Sedierung dämpft das Bewusstsein: Es wird hierbei ein tieferer Sedierungszustand als bei der Lachgas-Sedierung erreicht. Der Patienten kann ebenfalls auf Aufforderungen des Zahnarztes und/oder der Assistenz reagieren. Im Gegensatz zur Lachgas-Sedierung werden Tropfen oder eine Injektion direkt vor der Zahnbehandlung verabreicht.
Nach einer Behandlung unter oraler Sedierung muss der Patient eine Zeitlang zur Überwachung noch weiterhin in der Praxis zu verweilen. Es muss eine Begleitperson für ca. 24 Stunden anwesend sein, da man innerhalb dieser Zeit nicht normal verkehrs- und geschäftstüchtig ist.

 

Vollnarkose

Bei der Vollnarkose wird der Körper in einen Zustand der Bewusstlosigkeit versetzt und muss vom Anästhesisten beatmet werden. Wie bei der oralen Sedierung bleibt der Patient eine Zeitlang zur Überwachung in der Praxis. Es muss eine Begleitperson für ca. 24 Stunden anwesend sein, da man innerhalb dieser Zeit nicht normal verkehrs- und geschäftstüchtig ist.

 

Die Kosten für alle Arten der Sedierung werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Bei der Kostenübernahme bei einer Behandlung unter Vollnarkose gibt es Ausnahmen, hierzu können Sie bei der kassenzahnärztlichen Vereinigung Berlin (KZV) weitere Informationen erfragen oder Sie finden diese ausführlich unter folgendem Link:
https://www.kzv-berlin.de/patienten/kosteninformationen/vollnarkose.html

familienpraxis-dr-badke_cmd

CMD

Die craniomandibuläre Dysfunktion

 

Die craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet Beschwerden und Probleme, die im Zusammenhang mit dem Kiefergelenk und seiner Funktion stehen. Neben den knöchernen Strukturen spielen sowohl Muskeln und Bänder als auch die Zähne und ihre Stellung eine wichtige Rolle.
Um eine erfolgreiche Therapie durchzuführen muss der Mensch als Einheit betrachtet werden. Bei der Lösung des komplexen Behandlungsbildes spielen neben dem Zustand der Zähne auch die mentale Verfassung, Stress und die Ernährung des Patienten eine große Rolle.
Behandlungsmöglichkeiten bei einer CMD sind zum Beispiel:

 

  • Schienentherapie
  • Physiotherapie, Osteopathie
  • Gymnastische Übungen für das Kiefergelenk
  • Ernährungsberatung
  • Akkupunktur
zahnarztpraxis-badke-jacobs-wiewand_therapie_parallax_4